Obwohl die Federal Drug Administration (FDA) bestrebt ist, zu verhindern, dass unsichere Medikamente in die Hände der Verbraucher gelangen, kommt es vor. Tausende von Menschen werden verletzt oder sterben an Nebenwirkungen von Medikamenten. Diese Medikamente sind zur Behandlung einer Erkrankung zugelassen.

Die FDA kann feststellen, nachdem die Medikamente auf dem Markt sind, dass sie schwerwiegende Nebenwirkungen haben. Ein Beispiel für ein potenziell unsicheres Medikament ist Avastin.

Avastin ist ein Krebsmedikament, das 2004 von der FDA für Brustkrebs zugelassen wurde. Das Rezept soll in Kombination mit einer Chemotherapie angewendet werden.

Avastin verhindert das Tumorwachstum, indem es verhindert, dass neue Blutgefäße den Tumoren Nährstoffe und Sauerstoff zuführen. Avastin wurde mit verschiedenen Nebenwirkungen und Gesundheitsrisiken in Verbindung gebracht.

Wurde Avastin zur Nicht-Krebsbehandlung angewendet?

Avastin wurde als Off-label verschreibungspflichtiges Medikament von bestimmten medizinischen Fachkräften verwendet. Der Begriff „Off-Label“ bezieht sich auf die FDA, die ein Medikament für eine bestimmte Art der Verwendung genehmigt.

Mediziner haben das Medikament jedoch zur Behandlung eines anderen Zustands verwendet. Avastin wurde in das Auge injiziert, um die Makuladegeneration zu behandeln, für die es nicht zugelassen war.

Hat Avastin gefährliche Nebenwirkungen?

Häufige schwerwiegende Nebenwirkungen waren Infektionen aufgrund einer möglichen niedrigen Anzahl weißer Blutkörperchen und innere Blutungen. Gefährliche Nebenwirkungen für Avastin sind:

  • Verwirrtheit
  • Blindheit
  • Ohnmacht
  • Krampfanfall
  • Kopfschmerzen
  • Schlaganfall
  • Tod

Darüber hinaus kann Avastin mit anderen Arzneimitteln und medizinischen Behandlungen interagieren, was das Risiko weiter erhöht. Einige Nebenwirkungen können zu langfristigen Erkrankungen führen.

Wen kann ich wegen einer Avastin-Verletzung verklagen?

Roche ist das für die Herstellung von Avastin verantwortliche Unternehmen. Klagen gegen den Hersteller von Avastin können auf verschiedenen Rechtstheorien beruhen, einschließlich Rechtstheorien zu fehlerhaften Produkten.

Ein fehlerhaftes Produkt ist jedes Produkt, das einer Person aufgrund eines Konstruktionsfehlers, einer fehlerhaften Kennzeichnung oder einer fehlerhaften Herstellung Schaden zufügt. Um eine Klage zu gewinnen, muss ein Kläger bestimmte Punkte oder Elemente nachweisen, darunter:

  • Das Produkt hatte einen unzumutbaren, gefährlichen Defekt;
  • Der Defekt verursachte eine Verletzung, wenn er in einer beabsichtigten Weise verwendet wurde; und
  • Das Produkt war nicht von der Art und Weise verändert worden, wie es vorgeschrieben war.

In anderen Fällen kann es möglich sein, einen Arzt nach medizinischen Kunstfehlergesetzen zu verklagen. Ein Beispiel dafür ist, dass ein Arzt einen Fehler macht und Avastin dem falschen Patienten verschreibt, was zu einer Verletzung führt.

Brauche ich einen Anwalt für Avastin Klage?

Es kann frustrierend sein, wenn ein Medikament wie Avastin durch eine Nebenwirkung Schaden anrichtet, vor der der Hersteller oder Ihr Arzt Sie nicht gewarnt hat.

Möglicherweise möchten Sie sich an einen Anwalt für Personenschäden wenden, um eine Klage wegen der von Ihnen oder einem geliebten Menschen erlittenen Verletzungen einzureichen. Ihr Anwalt kann rechtliche Recherchen und Vertretungen durchführen, um Sie in Ihrem Fall zu unterstützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.